Workshop: Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation

In diesem Workshop diskutieren die Teilnehmenden – ausgehend von Erfahrungen bei einem Modellprojekt in Nordhessen – Chancen und Probleme eines Religionsunterrichts in konfessioneller Kooperation.

Ziele, Inhalte, Material:

Vorgestellt werden soll das Modellprojekt “Für einen Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation qualifizieren”, das in der Zeit von 2016 bis 2018 an vier Schulen in Nordhessen durchgeführt wurde. Bei diesem Projekt sollte ausgelotet werden, welche Bedingungen zum Gelingen eines Religionsunterrichts in konfessioneller Kooperation beitragen können.

Ausgehend von den Erfahrungen, die bei diesem Projekt gemacht wurden, sollen Chancen und Herausforderungen eines Religionsunterrichts in konfessioneller Kooperation diskutiert werden. An dieser Stelle können die Teilnehmenden ihre jeweiligen Erfahrungen einbringen und miteinander ins Gespräch kommen. Erörtert werden soll unter anderem die Frage, wie das Ziel, konfessionelle Gemeinsamkeiten zu stärken und Unterschieden gerecht zu werden, unter den aktuellen Rahmenbedingungen und den Erfordernissen eines modernen, schülerorientierten RU realisiert werden kann.

Mitwirkende

Christian Marker, RPI der EKKW und EKHN, ggf. mit Team

Ansprechpartner

Christian Marker, RPI der EKKW und EKHN

Teilnehmende

    Noch keine Teilnehmenden

Du musst angemeldet sein, um einen Workshop zu belegen. Bitte erst einloggen!