Religionssensibles Coaching

Der Workshop liefert Einblicke in unterschiedliche Fortbildungsformate zum Interreligiösen Lernen und regt zum Austausch und zur Diskussion darüber an, wie mit Lehrkräften unterschiedlicher Religions- und Konfessionszugehörigkeit gearbeitet werden kann.

Vorgestellt werden zwei unterschiedliche interreligiöse Fortbildungsreihen (“Lernen im Dialog” und “Religionssensibles Coaching”), die das RPI Frankfurt in Kooperation mit katholischen und muslimischen Akteuren verantwortet. Die Fortbildungsreihen richten sich an muslimische, evangelische und katholische Lehrkräfte sowie Lehrer*innen mit dem Fach Ethik. Ziele des Workshops sind:

  • Identifikation von Fragestellungen und Themen, die vor dem Hintergrund von Multikulturalität und Multireligiosität für Lehrkräfte brisant sind,
  • Reflexion der durch die Fortbildungsreihe deutlich gewordenen Herausforderungen (religiöser Traditionsabbruch auf der einen Seite – Religionen im Plural auf der anderen Seite), vor denen der Religionsunterricht und religiöse Bildung in der Schule stehen,
  • Austausch über die religiösen Akteur*innen auf dem Feld des Religionsunterrichtes,
  • Diskussion der Gelingensbedingungen von interreligiös ausgerichteten Fortbildungsformaten

Mitwirkende

Ansprechpartner

Dr. Anke Kaloudis, RPI Frankfurt

Teilnehmende

  1. bfluegger

Du musst angemeldet sein, um einen Workshop zu belegen. Bitte erst einloggen!